Vereinbarung/ Grundbuchamt

Lease Agreement

Die Häuser und Apartments können nach geltendem thailändischem Recht für 15 Jahre geleast werden (Lease Agreement).

'Lease Agreement for a rent periode of 15 years'.

Dieses 'Lease Agreement' mit einem 15 jährigen Namens-Eintrag im Grundbuchamt von San Kamphaeng ist in Thailand rechtlich die einzige Möglichkeit Häuser zeitlich beschränkt zu nutzen. 

Die Häuser können auch gemietet werden. Das Thailändische Gesetz erlaubt einfache Mietverträge ohne Grundbucheintrag bis zu maximal drei Jahren.

Nach den 15 Jahren kann durch uns eine Erneuerung Ihres Lease-Vertrages mit einem neuen Eintrag auf dem lokalen Grundbuchamt gemacht werden. Das swiss valley bleibt auch in Zukunft privat in unserer Familie. 

Firmengründungen um ein Haus zu kaufen sind in Thailand nicht mehr erlaubt. 

In Thailand ist es für Ausländer nur möglich ein Haus maximal auf 30 Jahre 'Lease-Agreement' zu
erwerben. Dieses Lease-Agreement kann nach Vertragsablauf im gegenseitigen Einverständnis nach den
dann geltenden Gesetzen verlängert werden.

Die Vereinbarung muss auf dem Grundbuchamt in San Kamphaeng grundbuchamtlich auf dem Orginal-Grundstücks-Dokument persönlich eingetragen werden.

Bei Bezugsbereitschaft und Restzahlung 60% kann auf dem Grundbuchamt in San Kamphaeng der Eintrag vollzogen werden.

Die fälligen Kosten und Steuern bei der Grundstück-Lease-Vereinbarung werden durch uns beglichen. Es geht etwa zwei Stunden um alles auf dem Grundbuchamt zu erledigen. Die Vereinbarung ist auf Deutsch, Englisch und Thailändisch übersetzt.

Das Ferienhaus muss nach meiner Meinung für die Steuern in der Schweiz nicht angegeben werden. Der 15 Jahre Lease-Vertrag ist nur eine langfristige Miete und daher steuerfrei. 

Härtefallregelung bei einem Todesfall

Bei einem Todesfall erstatten wir den prozentual-verbleibenden (von 100% Kaufpreis) Restbetrag vollständig an ihre Erben aus. Geben sie uns deshalb eine Kontaktadresse ihrer Erben an und senden sie eine Kopie des orginal Lease-Vertrages vom swiss valley an ihre Erben. Zum Beispiel 30 Jahre Leasevetrag im swiss valley für CHF 50`000.--,- nach 15 Jahren Todesfall. In diesem Fall bezahlen wir den Restbetrag von 25`000.--(50% vom ursprünglichen Kaufpreis) an ihre Erben aus. 

Lease-Vereibarung. Dieser Vertrag wird ebenfalls ins Thailändische übertragen.

 

Aktuelles Beispiel für ein Lease-Grundbucheintrag:

Beispiel einer Villa, welche auf dem Grundbuchamt-San Kamphaeng auf neue Mitbewohner im ebneter swiss valley eingetragen worden sind. Meine Frau ist nach wie vor Besitzerin des Grundstücks. Aber die Nutzung des Grundstücks, sowie alles darauf gebaute, ist alleine durch die eingetragenen Personen fix zur Nutzung bestimmt.

Dieses ist rechtlich bindend und kann vor Gericht nicht wieder aufgelöst werden. Sogar bei einem Verkauf des Grundstücks muss der neue Eigentümer die Frist abwarten. 

Das ist in Thailand zurzeit der einzige legale Weg ein Haus auf eine bestimmte Zeit zu `besitzen` und ist rechtlich bindend.

Einzig Apartments in grossen Wohnblocks dürfen von Ausländern gekauft werden. Aber dort kann es dann Probleme geben mit einem vernachlässigten Unterhalt der Infrastruktur. Auch haben dort schon viele ihr Geld verloren weil der Wohnblock gar nicht fertiggestellt wurde. Teilweise sagen Verkäufer von Häusern (Wohnüberbauungen) es sei ein 90 Jahre Vertrag möglich,- aber das ist nur ein Versprechen, im Grundbuchamt sind in Thailand nach heutigem Recht nur maximal 30 Jahre Lease für ein Grundstück/Haus möglich. Alles andere ist vom Staat Thailand verboten.

Die folgenden Dokumente (drei Seiten) sind die Orginale welche zur Lease-Vereinbarung benötigt wurden. 

Front- und Rückseite des Orginal-Landtitels mit dem Eintrag der Personen und der Dauer der Miete.

 

Dazugehörender, zusäzlicher Lease-Eintrag mit den Details auf dem Grundbuchamt mit Namen, Adressen und Dauer des Eintrages. Alles ist auch bestätigt mit Pass und Unterschrifften. 

Das sind die drei Orginal-Dokumente welche auch als Doppel auf dem Grundbuchamt San Kamphaeng sind.